An1 Flagge England
Letzte Änderung: 23.03.2022 Bilder aus Original übernommen
Titel des Dokuments: Besuch bei den Annunaki von Nibiru
Datum: 22.3.2022
Autor: SunBôw
Originalsprache: Englisch
Anmerkungen: Der Autor beschreibt eine außerkörperliche Erfahrung auf Nibiru, die ihm von den Sternen-Ältesten ermöglicht wurde.

SunBôw ist ein Kontaktler, dem seit 2015 von Sasquatch und Sternen-Ältesten Informationen übermittelt werden. Diese hat er in mehreren Büchern veröffentlicht. Außerdem setzt er sich für den Schutz  der Naturvölker ein und hat ein Dokumentationsprojekt ins Leben gerufen, das ihre Bräuche und Kultur bewahrt.

Geschichten von Experiencern

Besuch bei den Annunaki von Nibiru,
von SunBôw

22. März 2022
Von SCENIC Sasquatch
Quelle: Visit to the Annunaki of Nibiru, by SunBôw

Anmerkung: Vor sechs Jahren, an diesem Datum der Frühlings-Tagundnachtgleiche, hatte ich den folgenden „Traum“ oder Astralreise (OBE), den ich damals aufschrieb und online veröffentlichte. Ich gebe hier den vollständigen Text wieder, ohne jegliche Änderung. Das war Monate, bevor ich Buch 2 der „Sasquatch-Botschaft an die Menschheit“ schrieb, in dem ich einige dieser Begegnungen und Erfahrungen dokumentierte und was sie mich lehrten.
Der folgende Bericht war weder das erste noch das letzte Mal, dass ich im Geiste an Bord von Raumschiffen mitgenommen wurde, um von nicht-menschlichen intelligenten Verwandten unterrichtet zu werden. Aber es war eines der Male, die mir die klarste Erinnerung an die Details des Informationsdownloads, den ich erhielt, hinterließen, was jedoch nie vollständig in seiner ganzen Komplexität wiedergegeben werden kann, wenn ich diese Erfahrung nacherzähle.
 

Heute fühle ich mich zum ersten Mal dazu veranlasst, einen Aspekt dieser Erfahrung offenzulegen, den ich aus persönlichen Gründen noch nie öffentlich angesprochen habe. Dennoch erwähnte Kelly diese Tatsache in Buch 3 der „Sasquatch-Botschaft an die Menschheit“, obwohl ich ausdrücklich darum gebeten hatte, die Angelegenheit privat zu halten, was einige Leser dazu veranlasste, mich dazu zu befragen. Da die Angelegenheit bereits öffentlich gemacht wurde und Fragen aufwerfen könnte, habe ich beschlossen, sie heute anzusprechen.

An jenem Morgen vor sechs Jahren (2016), als ich verblüfft aus dem unten geschilderten „Traum“ aufwachte und noch dabei war, die gerade erhaltenen Informationen zu verarbeiten, bemerkte ich an meiner linken Hand etwas Ungewöhnliches. Entlang einer Handlinie befand sich ein winziger Schnitt, der bereits vernarbt war, und direkt darüber konnte ich ein reiskorngroßes Implantat unter der Haut meiner Handfläche spüren. Es fühlte sich irgendwie bewusst oder lebendig an – wie ein fremdes Wesen, das in meinem Körper hockte. Schon bald bemerkte ich, dass es wuchs und sich zu Ästen und Wurzeln ausdehnte, bis es mit der Zeit die gesamte Länge meiner Handfläche erreichte. Eine Weile danach war ich ratlos und etwas beunruhigt, so dass ich meine Führer um Erklärungen bat, die ich nach und nach erhielt, da ich immer noch neue Erkenntnisse aus dieser Erfahrung ziehe.

Die Gründe, warum ich diese Angelegenheit für mich behalten wollte, sind vielfältig. Erstens brauchte ich eine ganze Weile, um mit dieser Erfahrung Frieden zu schließen und den Prozess zu verstehen. Zum anderen handelt es sich um eine sehr persönliche, intime Erfahrung, die völlig missverstanden, allgemein geleugnet, tabuisiert und lächerlich gemacht wird, und verschiedene spekulative Theorien können irreführend oder beängstigend sein. Und da ich kein Versuchskaninchen oder eine Laborratte bin, möchte ich auch nicht zum Gegenstand eines Experiments oder einer Studie werden, und ich muss auch niemandem etwas beweisen.

Außerdem bin ich ein paar Mal mit den Men in Black zusammengestoßen und stehe seit Jahrzehnten auf Überwachungslisten, weil ich mich an vorderster Front für viele Dinge engagiere. Leser, die mit Aktivismus oder Enthüllungen zu tun haben, werden verstehen, was ich hier meine. Verschwörungen, verdeckte Operationen und Vertuschungen sind keine Theorien, sondern Realität.

Trotz dieser Überlegungen und in dem Wissen, dass die Veröffentlichung von Informationen eine gefährliche Angelegenheit sein kann, hielt ich den heutigen Tag für den richtigen Zeitpunkt, um über diesen Vorfall zu berichten und einige Erkenntnisse mitzuteilen.

Wie jede Technologie kann auch die Biotechnologie, die Kybernetik, die Nanotechnologie oder die künstliche Intelligenz entweder zu nützlichen oder zu schädlichen Zwecken eingesetzt werden. Der große Unterschied liegt in der Absicht und dem Maß an spiritueller Weisheit, das hinter dem Einsatz und der Anwendung dieser Technologien steht. Es ist klar, dass diese Technologien, wenn sie als Waffen eingesetzt werden, um mehr Kontrolle über andere zu erlangen, zu gefährlichen und bösen Mitteln werden, die schwere karmische Konsequenzen haben.
Wir modernen Menschen haben jedoch – genau wie die Sasquatch – gespleißte Gene, und Genetiker haben mindestens 265 horizontale Gene identifiziert, die von außerhalb unserer Abstammungslinie in unser menschliches Genom eingeführt wurden, was beweist, dass wir in der Vergangenheit – und mehr als einmal – biotechnisch verändert wurden.

Da jeder Fall anders ist und die Absichten, die hinter dem Einsatz eines Werkzeugs oder einer Technologie stehen, unendlich variieren können, ist es schwer, klare Grenzen zwischen den verschiedenen Grautönen zu ziehen, die das Gewebe der Kommunikation zwischen den Spezies ausmachen. Ich stimme zu, dass es ein geheimes Programm gibt, an dem das Militär und bestimmte Außerirdische beteiligt sind, die den Opfern bio-mineralische Geräte implantieren, die schädliche Auswirkungen auf die Implantierten haben. Es wurden Studien darüber veröffentlicht, und einige Chirurgen haben sich darauf spezialisiert, sie zu entfernen. Das ist der größte Teil der Informationen, die über Implantate verfügbar sind, aber es deckt nur einen Aspekt des Phänomens ab.

Ich gebe nicht vor, die gesamte Komplexität des Phänomens zu verstehen, ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen, abgesehen von dem, was ich wie alle anderen anderswo erfahre. Meine Führer erklärten mir, dass das Implantat in meinem Fall als DNA-Upgrader, als ätherischer Filter und als Verstärker der übersinnlichen Fähigkeiten wirkt. Ob das nun für andere Sinn macht oder nicht, ich kann bezeugen, dass ich weder Schmerzen noch irgendwelche negativen Auswirkungen von diesem Ding spüre, meine Hand ist voll funktionsfähig wie immer, abgesehen von einer kleinen Spannung, wenn ich meine Finger nach hinten ziehe.

Um das klarzustellen, das Implantat kam nicht von den Annunaki, die ich an diesem Tag beobachtete, sondern von den Sternen-Ältesten, die mich unterrichteten, einschließlich einiger Sasquatch-Ältester. Ich bin kein Entführter, sondern ein Kontaktierter und Kommunizierender. Im Moment möchte ich dieses Thema nicht weiter vertiefen, da ich bereits mehr enthüllt habe, als es die Öffentlichkeit erfahren muss.

Ich verstehe, dass einige Leser ausflippen könnten, wenn sie das lesen, während es immer auch diejenigen gibt, die eine reiche Sammlung von Beleidigungen parat haben, um ihren Unglauben oder ihre Ablehung auszudrücken. Mein einziger Grund, dies mitzuteilen, ist der, dass diese Informationen vielleicht bei einigen wenigen im Publikum Anklang finden werden. Im Laufe unserer Entwicklung werden uns oft Gelegenheiten geboten, Informationen, die wir erhalten haben, zu bezweifeln, beiseite zu schieben und zu leugnen, auch wenn wir sie aus erster Hand erfahren haben. Daher erinnert mich dieses wachsende Implantat in meiner Hand zumindest daran, dass die Reise nach Nibiru nicht nur ein „Traum“ war.

 Nachfolgend beschreibe ich diese Reise, wie sie von mir 2016 dargestellt wurde.

Ingenieure und Riesenkrieger aus dem Himmel, der Dualität und darüber hinaus ...

Ich hatte einen weiteren Traum, der sich jenseits dieser Welt abspielte, als ich mit den Sternen-Menschen flog. Diesmal wurde ich nicht nacheinander über mehrere entfernte Sternenspezies belehrt, sondern ich erfuhr Einzelheiten über eine Rasse, die die Geschichte unseres Planeten und unserer eigenen menschlichen Spezies weitgehend beeinflusst hat. Sie waren allen alten Zivilisationen bekannt, die sie weitgehend beeinflusst, ja oft sogar geformt und weiterentwickelt haben.

Am bekanntesten sind sie unter dem Namen Anunnaki, der aus den sumerischen Tafeln stammt und der bedeutet „diejenigen, die vom Himmel auf die Erde kamen“. Der Name Kukulcan in der Maya-Sprache, übersetzt als Quetzalcoatl in Nahuatl, hat genau dieselbe Bedeutung. Aber dieser allgemeine Name könnte auch für all die vielen verschiedenen Sternenwesen gelten, die die Erde besucht haben. In den verschiedenen Kulturen haben sie eine Vielzahl anderer Namen.
Von allen Sternenspezies sind sie diejenigen, die am meisten in die Entwicklung unserer eigenen Spezies eingegriffen haben, bis in unsere Zeit. Ihre Geschichte ist in ihren Einzelheiten komplex, und die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf unseren Planeten waren von erheblichem Einfluss.

Mein Traum begann in demselben Mutterschiff, in das ich gebracht und in dem ich unterwiesen wurde. Aber diesmal nahmen mich die Sternen-Ältesten, die mich unterrichteten, mit auf eine Astralreise durch eine holografische Matrix. Während unser Rat (Council) bequem in einem blasenartigen Raumschiff saß, flogen wir gemeinsam durch verschiedene dreidimensionale Szenen und Umgebungen. Während wir diese holografische Bibliothek erforschten und animierte Bilder entdeckten, durch die wir reisten, übermittelten sie mir Lehren und Erklärungen. Im Inneren der lichtdurchlässigen interdimensionalen Schutzkugel betraten wir die Raumbasis der nun studierten Außerirdischen.

Diese besondere Art von Annu oder Himmelsmenschen existierte schon lange vor unserer menschlichen Spezies und sie hatte sich in Zeitaltern, an die wir uns nicht erinnern können, auf der Erde niedergelassen. Ursprünglich gehörten sie zu den Wächtern oder Hakamim, deren Aufgabe es war, unseren Heimatplaneten zu schützen und die spirituelle Evolution des Bewusstseins auf ihm zu fördern. Sie waren gottähnliche Engelswesen mit mächtigen übersinnlichen (psychischen) Fähigkeiten und enormer Körperkraft. Einige von ihnen hatten Flügel – ein oder mehrere Paare – die sie nach Belieben manifestieren konnten, da sie sich formwandeln konnten.
Doch noch vor der Erschaffung der Menschheit spaltete sich eine große Fraktion unter ihnen vom Sternen-Rat ab.

Man zeigte mir das Innere ihres größten Mutterschiffs, eines künstlichen Planeten, der hauptsächlich unter dem Namen Nibiru bekannt ist. Der riesige, kuppelförmige Kontrollraum war ein Schauplatz hochentwickelter technologischer Errungenschaften, die auf den ersten Blick Erstaunen hervorriefen, mit holografischen interaktiven Projektionen von Sternenkarten, geometrischen und chemischen Formeln, die eine große Navigationsmannschaft auf Trab hielten. Die ganze Szene und das Aussehen der Besatzung erinnerten auf seltsame Weise an die Außerirdischen und das Innere der Basis in dem Film „Promotheus“.

Es ist offensichtlich, dass die Macher dieses Films sich von dieser Rasse, die sie als unsere Vorfahren bezeichnen, inspirieren ließen. Im Drehbuch werden sie als „die Ingenieure“ bezeichnet, die Zivilisationen und biotechnisch veränderte Arten entwickelt haben. Sie verehren eine reptilienartige Spezies, die sie lange vor dem Beginn der menschlichen Geschichte erschaffen hat. Da ich den Film vor ein paar Jahren gesehen hatte, ist es möglich, dass er meinen Traum beeinflusst hat, obwohl die ganze Zeit, als ich dort oben war, meine Sternen-Ältesten bei mir waren und mich über das unterrichteten, was mir gezeigt wurde.

Eine andere Gestalt, die diesen Wesen sehr ähnlich sieht, ist Dr. Manhattan in dem Film „The Watchers“. Er ist ein Superheld mit immensen übernatürlichen Kräften, der von den Führern der Welt konsultiert und gefürchtet wird. In dieser Geschichte stellt sich heraus, dass die Wächter untereinander um die Kontrolle über die Erde kämpfen und Dr. Manhattan, der zwischen den beiden Seiten hin- und hergerissen ist, lässt sich von der bösen Fraktion beeinflussen. Dieser Film lief zufällig am Tag nach meinem Traum, und die Übereinstimmung mit den Wesen war frappierend. Dies sind nur Beispiele dafür, dass manche Filme versteckte Informationen und Hinweise auf geheime Fakten enthalten können.

Zurück zum Traum: Diese Himmelsmenschen erschienen mir als Riesen, im Durchschnitt 3,60 m groß und von blauer Farbe. Sie hatten hohe, lange Schädel, waren massiv und muskulös und hatten einen ernsten, fast unheimlichen Ausdruck. Aber sie waren alle menschenähnlich, abgesehen von ihrer Größe, die doppelt so groß war wie unser größerer Durchschnitt.

Sie waren alle sehr ähnlich in ihrer Statur und ähnelten sich – abgesehen von ein paar individuellen Gesichtszügen. Ihre Körper leuchteten leicht bläulich, während elektrisch blaue Blitze aus ihnen hervorgingen und an ihren Konturen entlangliefen, wobei sie den Bewegungen, Gedanken und Emotionen jedes einzelnen riesigen Außerirdischen folgten. Sie trugen lange Kapuzengewänder, um ihr Licht zu verbergen, wenn sie mit anderen Spezies kommunizieren mussten.

Mir ist keiner von ihnen aufgefallen, der wie eine Frau aussah, und mir wurde gesagt, dass die Mehrheit ihrer Art männlich wäre. Man erklärte mir, dass ihre Spezies viele Planeten bevölkert und dort Zivilisationen entwickelt hat.
Ihre ursprünglichen Vorfahren stammten aus Sternhaufen im Nebel in der Nähe des Gürtels von Orion, in der zentralen dreieckigen Wolke.
Zu der Zeit, als sie aktiv an dem auf der Erde gegründeten Sternen-Rat teilnahmen, wurden ihre Herrscher stolz, arrogant und trotzig, beanspruchten die Erde für sich und wetteiferten um ihre Kontrolle. Als technologisch hochentwickelte Zivilisation begannen sie, sich selbst in Cyborgs zu verwandeln, indem sie ihre Genetik veränderten, um elektronische Schaltkreise und andere implantierte Geräte zu integrieren, die ihre Kräfte verstärkten.

Wegen ihrer unnatürlichen Verhaltensweisen, die gegen die kosmische Ordnung verstießen, die sie eigentlich verteidigen sollten, wurden sie gewarnt. Da sie sich weigerten, ihr Verhalten zu ändern, wurden sie aus dem Sternen-Rat ausgeschlossen und wurden zu Rebellen.
Ihre Gruppe verbündete sich dann mit den alten drakonischen rebellischen niederen Herrschern, die die kosmischen Kriege führten. Diese alten Reptilianer fügten ihre Gene in die blauen Riesen ein und machten sie dadurch zu drakonischen Hybriden.

Sie wurden zu einer kriegerischen Archon-Gruppe und entwickelten weitere künstlich gezüchtete männliche Cyborg-Krieger. Ihre Cybergenetik wurde durch Nanopartikeltechnologien ergänzt, die eine künstliche Formveränderung und Tarnung ermöglichten. Der biologische Teil ihrer Genetik wurde genutzt, um eine Antimaterie-Seele zu beherbergen, die Astralprojektion ermöglicht.
Ihre psychischen übersinnlichen Fähigkeiten werden ebenso wie ihre physischen Fähigkeiten durch ausgeklügelte Technologie verbessert. Als waffenfähige Cyborgs verwandelten sie sich allmählich in Drohnen, die von einer künstlichen Intelligenz ferngesteuert wurden. Sie bauten große Flotten von Raumschiffen und errichteten schließlich einen eigenen künstlichen Planeten.

Da sie gegen die kosmische Ordnung verstoßen hatten und zu Nephilim oder „Gefallenen“ geworden waren, wurden sie vom Sternen-Rat gezwungen, die Erde zu verlassen und auf ihren künstlichen Planeten Nibiru, die Schwarze Sonne, umzuziehen, der seit Jahrtausenden um das Sonnensystem kreist und den sie seit Ewigkeiten immer weiter ausbauen.

Es ist wichtig zu unterscheiden, dass nicht alle Seelen dieser Sternenlinie gegen den Sternenrat rebelliert haben. Einige dieser blauen Riesen, die auf dem richtigen Weg geblieben sind, waren Lehrer und Helfer der Menschheit. Deshalb können wir in alten Tempeln auf der ganzen Welt, von Ägypten bis Griechenland, bis Mesopotamien, Indien, Mexiko und Peru, Treppen und Portale in der Größe von 12 Fuß sehen. Sie waren die Ingenieure und Baumeister.

Ihre Überreste wurden ebenfalls weltweit und zu Tausenden in den Hügeln gefunden, wurden aber verborgen. In allen alten Überlieferungen gibt es Legenden von freundlichen Riesen, aber auch von gefährlichen, kriegerischen Unholden. Unter den Kriegern sind einige kosmische Verteidiger gegen andere, die Aggressoren sind, so wie auch unter den Ingenieuren einige höchst nützliche Zivilisationen entwickelt haben, während andere ihre Wissenschaft auf schädliche Weise eingesetzt haben. Dies soll uns daran erinnern, jede Art von Speziesismus zu vermeiden und niemals eine Seele nach der Genetik zu beurteilen, die sie trägt.

Einige von ihnen kämpften auch auf unserer Seite gegen ihre entfernten Verwandten, die sich in einer Anti-Naturkontroll-Agenda verloren hatten. Die sumerische Geschichte von Enki, der gegen den Rebellen Enlil kämpfte, die ägyptische Überlieferung von Seth, der Osiris tötete, die vedischen Berichte über Kriege zwischen Devas und Asuras in himmlischen Wagen und mit Massenvernichtungswaffen, die Familienfehden des olympischen Pantheons oder die Niederlage der Titanen gegen sie – sie alle beschreiben diesen fortwährenden kosmischen Krieg, der von aufgezeichneten Episoden geprägt war, die Überreste hinterlassen haben.

Nachdem unsere menschliche Rasse von den Sternen-Ältesten als Hüter dieser Mutter Erde biotechnisch verändert worden war, infiltrierte die rebellische Fraktion, die diese Welt kontrollieren wollte, die Regierung von Atlantis. Es gelang ihnen, viele künstliche Hybriden zu schaffen und ihre Blutlinien einzupflanzen, um die Erde zu kontrollieren.
Sie veränderten die menschliche Genetik, um den modernen Menschen zu schaffen, der einen rationaleren Verstand hat, aber weniger übersinnliche Fähigkeiten hat.
Indem sie sich als Götter ausgaben, eroberte ihre pyramidenförmige theokratische Hierarchie nach und nach den Planeten für ihr Reich. Bevor unser wissenschaftliches Wissen dieses Konzept verstehen konnte, hatten sie ein psychotronisches Kontrollnetz errichtet.

Sie haben sich im Laufe unserer Geschichte bei vielen Gelegenheiten eingemischt und die meisten Kriege und Völkermorde verursacht. Ihre Schiffe tauchten auf vielen Schlachtfeldern auf, in der gesamten Antike und im Mittelalter, bis heute. Eroberer wie Echnaton, Alexander, Cäsar, Dschingis Khan oder Hitler wurden von ihren Himmelsgöttern gelenkt. Sie stammten aus ihren Blutlinien seit Osiris und Nimrod und sind Vorfahren aller heutigen Weltherrscher.

Mit Massenvernichtungswaffen wie Todesstrahlen, Neutronenbomben und Atomexplosionen löschten sie das Leben in den Städten der Maya, in Bolivien, in Gobi und am Indus aus, die sich mit dem Sternen-Rat verbündet hatten. Ihre Kriege wurden nicht nur auf der Erde, sondern auch auf Malkut, auf dem Mars und auf mehreren Exoplaneten geführt. Bis zum heutigen Tag haben sie durch ihre Blutlinien die meisten menschlichen Regierungen und Religionen kontrolliert.

Was ich in meinem Traum von ihren Seelen spürte, als ich ihr Planetenschiff besuchte, war eine zutiefst traurige Resignation gegenüber einer betrügerischen Agenda und eine stark spürbare, anhaltende Wut aufgrund ihrer Entscheidung für eine ständige Rebellion. Es ist nicht viel anders als bei einer menschlichen Armee an der Kriegsfront, der befohlen wird, den Feind bei Sichtkontakt zu töten. Ich spürte dasselbe Maß an ständiger Spannung, Wachsamkeit, Angst, Misstrauen, gemischt mit Wut, Stolz und Kämpfen.

Sie sind ein Beispiel dafür, was aus unserer eigenen Rasse werden könnte, wenn wir ihre transhumanistische Agenda verfolgen. Sie stecken hinter dem heutigen Geoengineering, der globalen Erwärmung und den Biotechs im Rahmen ihrer Neuen Weltordnung. Sie sind die Köpfe der Geheimgesellschaften, die die Regierung von Regierungen und schwarzen Projekten leiten. Sie treffen sich in streng geheimen unterirdischen Basen mit den führenden Weltmächten, um High-Tech-Militärgeschäfte zu tätigen. Sie kontrollieren die Men in Black, Cyborg-Hybriden, die als ihre Geheimpolizei in unseren weltlichen Angelegenheiten agieren.

Als ich mit meinen Sternen-Ältesten ihren Metallplaneten in unserem interdimensionalen sphärischen Aurafeld besuchte, empfand ich weder Furcht noch irgendein Urteil gegenüber diesen Cyborg-Riesen, da ich mit dem Verständnis und den Details ihrer langen Geschichte versorgt wurde. Ihr Schicksal ist sehr eng mit dem unseren verbunden und in vielen Aspekten ähnlich, wobei sie in ihrer Entwicklung Millionen von Jahren voraus sind. Wenn wir ihrem Weg folgen, könnten wir in einigen Zeitaltern genau so werden.

Wenn man ihre Präsenz und ihren Einfluss anerkennt, kann man nicht zwischen guten und bösen Aspekten unterscheiden. Es geht vielmehr darum, zu verstehen und vom Beispiel dieser alten Sternenlinie entfernter Verwandter zu lernen.
Ihr kollektives Bewusstsein wurde auf die Eroberung von Welten und die Unterwerfung des Naturrechts programmiert. Nachdem sie den unumkehrbaren Schritt der Kybernetik mit ihren schädlichen Auswirkungen auf die Seelenevolution vollzogen haben, sind sie davon überzeugt, dass ihre Entscheidung für alle bewohnten Planeten, die sie kennen, Vorrang haben sollte.

Das ist vergleichbar mit den Ideologien der Kreuzritter, der Inquisitoren, der Conquistadores oder der Dschihadisten. Solche menschlichen Gruppen halten es für richtig, ihre Religionen und Kulturen mit Gewalt durchzusetzen. Diese Gruppen standen unter dem Einfluss bösartiger Außerirdischer, durch Täuschung und Gedankenkontrolle. Aber unsere menschliche Psyche ist durch ihr eigenes Schicksal mit diesen Irrtümern und falschen Taten vertraut.

Mit der Hilfe des Rates unserer Sternen-Ältesten, unseres Älteren Bruders Sasquatch als Brückenbauer zwischen den Welten und mit jenen kosmischen Kriegern des Lichts innerhalb der menschlichen Rasse, die sich des planetarischen Einsatzes bewusst sind und beim Quantensprung unseres kollektiven Bewusstseins in die interdimensionale Offenlegung helfen, ist es unsere dharmische Bestimmung und spirituelle Mission, unsere eigenen Wege mit der kosmischen Ordnung und dem göttlichen Gesetz neu auszurichten, um unser Karma der unzivilisatorischen Knechtschaft in einen friedlichen Aufstieg und spirituelle Erleuchtung zu verwandeln.

Nibiru3
Nibiru3
Nibiru3

Hervorhebungen wurden von uns ergänzt (cosmic-library.de)

Ergänzung von Cosmic-library.de

Die obige Beschreibung der Anunnaki entspricht in einigen Details der Darstellung der fiktiven Rasse der Taelon in Gene Roddenberrys Filmserie "Mission Erde – Sie sind unter uns" (Earth: Final conflict).
Als Beispiel zeigen wir einen Ausschnitt aus dem Anfang von Staffel 1, Folge 2. Darin sieht man die beschriebenen bläulichen Energieblitze durch ihre ätherischen Körper gleiten, und am Ende der Szene findet eine Formwandlung in einen 3D Körper statt.
In dieser Filmserie bieten Taelon der Menschheit ihre Hilfe an zum Lösen aller Probleme, und dafür treten die Menschen freiwillig ihre Macht, ihre Regierungsstrukturen usw. an sie ab. Aber die Frage entsteht: Was ist das eigentliche Ziel der Taelon dabei, und wollen sie wirklich helfen?